Forum "Haus zum Husky"

Allgemeine Themen

RE: Vorsicht bei Reisen mit Pitbulls nach Frankreich

 von Yukkimaus , 26.05.2008 16:36

Habe noch was dazu gefunden:

Ob beim Aufenthalt oder nur auf der Durchreise, auf jeden Fall sollten Sie sich mit den französischen Rechtsgrundlagen auseinandersetzen. Die Hunde müssen eine gültige Tollwutimpfung und einen Heimtierpass haben und über einen Chip identifizierbar sein. Im privaten Reiseverkehr sind maximal fünf Hunde gestattet.

Besonders bei Mitnahme von so genannten Gefahrenhunden gelten u.a. besondere Bestimmungen:

- Einfuhrverbot für so genannte Kampfhunde der Kategorie 1 und deren Mischlinge (Pit Bulls, Mastiffs, Tosa, etc.).

- Illegal eingeführte Hunde werden sofort beschlagnahmt und können getötet werden.

- Entscheidend ist die Rassedefinition nach französischem Urteil, nicht der Heimtierpass.

- Strikte Auflagen bestehen für Schutz- und Wachhunde, u.a. Leinen- und Maulkorbzwang.

Für den Notfall: Verlangen Sie kostenlosen Rechtsbeistand, einen ansässigen Konsulatsvertreter und Übersetzer. Unterschreiben Sie nichts. Weitere Auskünfte erteilt das Landwirtschaftsministerium der Französischen Botschaft, Berlin, unter http://www.botschaft-frankreich.de. (Quelle: http://www.dogs-magazin.de)

Yukkimaus
Veteran
Beiträge: 5.455
Registriert am: 18.12.2006

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Vorsicht bei Reisen mit Pitbulls nach Frankreich Yukkimaus 22.04.2008
RE: Vorsicht bei Reisen mit Pitbulls nach Frankreich Husky01 05.05.2008
RE: Vorsicht bei Reisen mit Pitbulls nach Frankreich Yukkimaus 26.05.2008
 

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz