Forum "Haus zum Husky"

Allgemeines zum Tierschutz

TASSO-Newsletter 05.02.2009 - Hund brutal getötet

 von Teufelchen , 05.02.2009 13:57

Hund brutal getötet – Zeugen gesucht

Ein Ausflug durch ein Loch im Zaun auf das Grundstück des Nachbarn endete am Freitagabend in Bad Homburg für einen wenige Monate alten Rhodesian Ridgeback tödlich. Das Tier geriet mit dem Kopf in eine in Deutschland verbotene Falle, ein Tellereisen, das der Nachbar zusätzlich an einem Baum angebracht hat. Der Mann steht im Verdacht, den verletzten Hund später in seiner Garage getötet und den Kadaver an einem unbekannten Ort entsorgt zu haben, so Berichte der Frankfurter Rundschau.

Nach Angaben der Kriminalpolizei hörten die Besitzer das Tier jaulen, als es sich in der Eisenfalle verfangen hatte. Um Werkzeug zur Befreiung zu holen, liefen sie zurück ins Haus. Als sie wiederkamen, waren Hund und Falle verschwunden. Das Jaulen war jetzt aus der Garage des Nachbarn zu hören. Als die alarmierte Polizei die Garage öffnete, waren Wände und Boden blutverschmiert. Vom Hund fehlte jede Spur, so die Meldungen der Frankfurter Rundschau.

Der Nachbar, der den verletzten Hund getötet und weggeschafft haben soll, verweigerte gegenüber der Polizei eine Aussage zu den Blutspuren im Kofferraum seines Fahrzeugs und zum Verbleib des Kadavers. Die Polizei Bad Homburg sucht nun Zeugen, denen ein Fahrzeug in der umliegenden Feld- und Waldgemarkung aufgefallen ist oder die etwas beobachtet haben. Die Tat geschah gegen 21 Uhr in der Tannenwaldallee.
Teufelchen
Rudelmitglied
Beiträge: 105
Registriert am: 11.02.2007

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
TASSO-Newsletter 05.02.2009 - Hund brutal getötet Teufelchen 05.02.2009
RE: TASSO-Newsletter 05.02.2009 - Hund brutal getötet pinselhuhn 09.02.2009
RE: TASSO-Newsletter 05.02.2009 - Hund brutal getötet Husky01 10.02.2009
RE: TASSO-Newsletter 05.02.2009 - Hund brutal getötet Huskylover 10.02.2009
 

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz