Forum "Haus zum Husky"

Allgemeines zum Tierschutz

Mann schickt Schäferhund im Taxi zum Tierheim

 von Sternchen , 26.07.2011 08:11

Artikel im TV vom 19. Juli

Mann schickt Schäferhund im Taxi zum Tierheim

Ungewöhnlicher Vorfall in Trier: Ein Unbekannter hat einen Hund der Rasse Malinois in einem Taxi zurückgelassen und ist getürmt. Der Fahrer gab den Vierbeiner wie gewünscht im Tierheim Zewen ab.

Trier. Freitagvormittag, gegen 11 Uhr. Ein unbekannter Mann steigt in Trier in ein Taxi und gibt als Fahrtziel das Tierheim an. Der Fahrgast hat einen jungen Malinois dabei, eine kurzhaarige Variante des Belgischen Schäferhunds. Als der Taxifahrer an einer roten Ampel hält, steigt sein Kunde plötzlich aus. Er lässt dem Fahrer 100 Euro da und sagt ihm, er solle den Hund im Tierheim abgeben. Dann verschwindet der Unbekannte.
Der verblüffte Fahrer erfüllt seinen Auftrag, fährt zum Tierheim und erzählt, was ihm passiert ist. Die 100 Euro übergibt er als Spende. Bei den Mitarbeitern des Tierheims herrscht Verwunderung, auch wenn sie schon einige seltsame Wege gewohnt sind, wie Menschen ihre Haustiere loswerden wollen.
"Viele Leute machen sich einfach keine Gedanken über die Haltung, wenn sie sich ein Haustier anschaffen", sagt Gisela Kohr, Pressesprecherin des Tierschutzvereins Trier. Später stelle sich dann oft heraus, dass zum Beispiel Wohnung und Umfeld gar nicht dafür geeignet seien.
"Malinois sind hochintelligente Tiere, die viel Bewegung und Aufgaben brauchen", stellt Kohr fest. Der am Freitag abgegebene Hund ist gepflegt, zugänglich und etwa eineinhalb Jahre alt. Er trug ein blaues Geschirr (Band, an dem die Leine befestigt wird). "Wir werden mit dem Ordnungsamt der Stadt sprechen, das den Fall möglicherweise der Polizei melden wird", kündigt Tierheim-Leiterin Anja Oberhausen an. Pro Fundhund zahlt die Stadt dem Tierschutzverein als Träger des Tierheims einen Zuschuss.
"Es bleibt wahrscheinlich nichts anderes übrig, als Strafantrag gegen unbekannt zu stellen", sagt Gisela Kohr. Sollte der unbekannte Begleiter des Hundes dessen Besitzer sein, so hätte er gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Nach Paragraf drei ist es verboten, "ein im Haus, Betrieb oder sonst in Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen".
Wie der Mann aussah und wo er ein- und ausstieg, dazu sagte der Taxifahrer nichts. Bei den großen Trierer Taxiunternehmen ist der Fall nicht bekannt. Den Namen des Fahrers haben sich die Tierheim-Mitarbeiter aber notiert.
Aktuell warten im Tierheim Zewen etwa 40 Hunde, 130 Katzen und Kleintiere auf ein neues Zuhause. Auf der Internetseite www.tierheim-trier.de stehen Fotos und Infos zu den Tieren.
Wer Hinweise zum Malinois oder seinem Besitzer geben kann, erreicht das Tierheim unter Telefon 0651/86156 (dienstags bis samstags, 14 bis 17 Uhr).


Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.562
Registriert am: 25.01.2007

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Mann schickt Schäferhund im Taxi zum Tierheim Sternchen 26.07.2011
 

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz