Forum "Haus zum Husky"

Allgemeines zum Tierschutz

TASSO-Newsletter

 von Teufelchen , 31.03.2007 21:23

Südkoreanische Wissenschaftler klonen den ersten Wolf

Dem Forscherteam rund um den Tiermediziner Lee Byeong Chun und Shin Nam Sik von der Seouler Nationaluniversität sei es eigenen Angaben zufolge erstmals gelungen, 2 Wölfe zu klonen. Die beiden Jungtiere "Snuwolf" und "Snuwolffy" seien vor eineinhalb Jahren gesund zur Welt gekommen.

Die Forscher begründen ihr Experiment mit dem Schutz von vom Aussterben bedrohten Tierarten. Die Erhaltung des Wolfes durch künstliche Befruchtung sei nach Angaben der Wissenschaftler schwierig. Lee war Mitglied um den damals als Fälscher enttarnten Klonexperten Hwang Woo Suk, der später aus dem Hochschuldienst entlassen wurde und seine Lizenz zur Forschung mit embryonalen Stammzellen verlor. Eine unabhängige Bestätigung des Klon-Erfolges steht aus.

"Wann immer der Mensch versucht, sich über die Natur zu stellen, ist Vorsicht geboten.", mahnt Philip McCreight vom Tierschutzverein TASSO e.V. "Die mittelbaren und unmittelbaren möglichen Folgen des Klonens sind beim derzeitigen Stand der Forschung für niemanden einzuschätzen. Und mit Tierschutz hat dieser Versuch, der auch noch darin gipfelte, dass 12 Hündinnen als Leihmutter fungieren mussten, nun am wenigsten zu tun.", so McCreight weiter.


Teufelchen
Junghund
Beiträge: 105
Registriert am: 11.02.2007

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
TASSO-Newsletter Teufelchen 31.03.2007
 

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz