Forum "Haus zum Husky"

Golden Retriever rettet Frauchen „heimlich“ das Leben

#1 von Sternchen , 04.05.2007 17:21


Golden Retriever rettet Frauchen „heimlich“ das Leben

Die US-Amerikanerin Debbie Parkhurst (45) ist überzeugt, dass sie ihr zweijähriger Golden Retriever „Toby“ vor dem Ersticken gerettet hat. Die Frau hatte ein Apfelstück im Hals stecken und bekam nur mehr wenig Luft. Ihr Versuch, an sich selbst den so genannten Heimlich-Handgriff anzuwenden, um das Apfelstück heraufzuwürgen, scheiterte. „Toby“ hatte den Überlebenskampf seines Frauchens mitbekommen. Er stellte sich auf die Hinterbeine und warf Mrs Parkhurst auf den Boden. Dann sprang er auf ihrem Brustkorb herum, offensichtlich solange bis das Stück Apfel herausfiel. Nach getaner Erster Hilfe schleckte „Toby“ seinem Frauchen das Gesicht ab, was sie nach eigenen Angaben am Ohnmächtigwerden hinderte. Mrs Parkhursts Arzt bestätigte, dass seine Patientin ohne das Eingreifen des Hundes wahrscheinlich nicht mehr am Leben wäre.


Text: http://www.canis.info , 28.03.07;
Q: http://news.yahoo.com/s/ap/heimlich_hound
Info-Link „Heimlich-Handgriff“: http://de.wikipedia.org/wiki/Heimlich-Handgriff


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.537
Registriert am: 25.01.2007


   

TV-Tipps
SECOND-HAND-HUND

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de