Forum "Haus zum Husky"

Hund fällt junge Frau an

#1 von Yukkimaus , 23.07.2008 13:20


Langscheid- Am Wochenende war die 23-jährige Frau mit ihrem Hund auf einem Spaziergang. Ein ihr entgegenkommender Mann leinte seinen Hund, trotz mehrmaliger Aufforderung, nicht an.
Als sich beide in gleicher Höhe befanden, griff der Hund des bislang unbekannten Mannes
die Frau und ihren Hund an. Sie erlitt eine Bisswunde und auch ihr Hund wurde durch Bisse verletzt.
Der Hundehalter hatte selbst Schwierigkeiten seinen Hund wieder unter Kontrolle zu bringen, entfernte sich aber ohne weitere Angaben.
Hinweise nimmt die Polizeiwache in Sundern entgegen.

P.S.: Die etwas andere "Fahrerflucht".
Dies war bei Radio Sauerland zu hören und stand heute im Wochenanzeiger+Sauerlandkurier


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006

zuletzt bearbeitet 23.07.2008 | Top

RE: Hund fällt junge Frau an

#2 von JennyUndMaya , 23.07.2008 14:25

Ja, typisch. Man lese nur in Mayas Tagebuch. Und das war nicht der einzige Fast-Vorfall..... Knapp wars bei uns ja auch schon, ich hatte auch schonmal einen Stafford an der Jacke hängen und einen Yorkie am Hosenbein. Ich verstehe einfach nicht, warum man seinen Hund nicht an die Leine nehmen kann ode rins Fuß rufen (wenns denn gut klappt), wenn man darum gebeten wird!
Wir hatten vor einiger Zeit zB Grillfest mit dem Kindergarten. Da lief 2x je ein versch. Hund mitten in unsere Kindergruppe rein, um den Kids das Essen aus der Hand zu stehlen. Die Halter reaguerten erst nach mehrmalige rAufforderung und haben ihre Hunde dann erst mühsam einfangen müssen. Ein Hund, de rnicht hört, gehört schlicht an eine Leine. Und wenn Kinder oder ängstliche Leute in Sicht sind, gehört auch ein noch so gut erzogener Hund bei seinem Besitzer in die Nähe und hat nicht unkontrolliert rumzulaufen.

Und dann noch "Fahrerflucht" zu begehemn...ich gebe ja schon meine Telefonnummer raus, wenn die Hunde (die nach Absprache spielen durften) nur kurz Streit hatten und nichts zu sehen ist an Verletzungen.

Durch solche Vorfälle werden die Hundegesetze nur immer noch strenger und bald dürfen auch unsere Hund enichts mehr, da von anderen Hunden ständig Gefahr für Menschen etc ausgeht.....ich könnte mich immer wider so arg darüber aufregen. Ist doch nicht so schwer, oder?!!


Lieben Gruß von Jenny und Maya! :)



<<Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!>>

 
JennyUndMaya
Schlittenhund
Beiträge: 425
Registriert am: 22.05.2007


   

Dogdancevideos
eBay verbietet Geschäft mit Hunde- und Katzenfell

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de