Forum "Haus zum Husky"

Berühmte Hunde

#1 von Sternchen , 21.01.2009 11:26

Hallo Foris,

wer kennt noch berühmte Hunde?

Ich stelle mal Balto vor:

Balto
war der Leithund eines Schlittenhundegespanns welches 1925 ein Serum von Anchorage nach Nome in Alaska transportierte.
Somit konnte der Ausbruch einer Diphtherieepidemie verhindert werden.
Baltos Heldentat wurde 1995 in einem Zeichentrickfilm festgehalten.


Liebe Grüße
Marianne


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#2 von Yukkimaus , 21.01.2009 12:04

Lassie


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


RE: Berühmte Hunde

#3 von Sternchen , 21.01.2009 13:10

Beschreibung von Lassie:

Lassie

Sie spielte die Hauptrollen in Büchern, Filmen und Fernsehserien.
Der Schriftsteller Eric Knight hat die Colliehündin 1938 für eine Kurzgeschichte namens Lassie Come-Home erschaffen.
Ihr wurde ein Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood gewidmet.


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#4 von Yukkimaus , 21.01.2009 13:25

Berühmte Hunde: Rin Tin Tin
Die Filmwelt der 20er Jahre brachte nicht nur menschliche Wesen als Stars hervor, auch den Vierbeinern gehörte ein kleiner Teil dieser neuen Leinwandära.

Während der heute fast völlig vergessene Schäferhund Strongheart ( Etzel von Geringen) Anfang der 20er Jahre schon Filmruhm einheimste, reiste Rin Tin Tin während dessen mit einer wenig erfolgreichen Hundedressurnummer durch die Vereinigten Staaten.

Ursprünglich stammte der stattliche Rüde aus Nordfrankreich, wo ihn sein Herrchen und Trainer, Lee Duncan, am Ende des Ersten Weltkriegs im Jahr 1918, als Welpen in einer verlassenen deutschen Stellung aufgelesen hatte. Es war ein dunkler Deutscher Schäferhund, der lediglich die Läufe und einige wenige Körperpartien in hellbrauner Zeichnung hatte. Der damalige Unteroffizier der US-Armee, nahm sich des kleinen Hundes an und benannte ihn nach einer damals in Frankreich populären Puppe, Rin Tin Tin.

Im Alter von vier Jahren gelang Rin Tin Tin mit dem Film "The Man From Hell's River" der Sprung auf die Leinwand. Die Kritiker bezeichneten ihn im Vergleich zu seinem Vorgänger Strongheart als wenig spektakulären Hund, allerdings sah die Breite Masse des Publikum dies anders. Mit seinem nächsten Film im Jahre 1923, der unter dem Titel "Where the North begins" erschien, verdrängte Rin Tin Tin seinen Rivalen Strongheart endgültig und machte seinen Besitzer Duncan reich.

In mehr als vierzig Filmen, zumeist von Darryl F. Zanuck geschriebenen B-Westem, wirkte Rin Tin Tin mit, sprang über Abgründe, kämpfte mit Pistoleros, sauste durch Flammen und rettete Menschen das Leben.

So wurde Rin Tin Tin zum Megastar und bekam Fanpost und soll angeblich auf dem Höhepunkt seiner Karriere einen eigenen Chauffeur, einen eigenen Koch und einen eigenen von der Filmfirma Warner Bros. gestellten Bungalow gehabt haben.

Im Gegensatz zu seinen menschlichen Stummfilmkollegen überstand er die Umstellung auf den Tonfilm unbeschadet und war sogar für einige Jahre der Star einer regelmäßigen Radiosendung.

Rin Tin Tins Erbe
Erstlich trat 1927 trat Rin Tin Tin junior, einer seiner Söhne in dem Film "Hills of Kentucky" auf, als Welpe an der Seite seines berühmten Vaters. Der Vater selbst drehte 1931 drehte Rin Tin Tin im Alter von 13 Jahren seinen letzten Film "The Lightning Warrior". Im Jahr darauf verstarb er im Alter von vierzehn Jahren.
Sein bereits filmerprobter Sohn übernahm nahtlos die Rolle des tapferen Heldenhundes, war in seinem Realleben allerdings weniger heldenhaft. So schlief er 1936 seelenruhig im Nebenzimmer, als Einbrecher das Duncan-Haus in Hollywood ausraubten.

Zum Ende der 30er Jahre nahm die Rin Tin Tin-Begeisterung merklich ab und Lee Duncan zog sich vorübergehend aus dem Filmgeschäft zurück.

Erst 1947 nach dem zweiten Weltkrieg, kehrte Rin Tin Tin mit dem Film "The Retum of Rin Tin Tin" in die Kinos zurück. Mittlerweile war der heldenhafte Schauspieler in diesem recht erfolgreichen Comeback-Streifen ein weiterer Nachfolger von Rin Tin Tin (Rin Tin Tin III). Trotz des Erfolges entwickelte sich zu diesem Zeitpunkt keine neue Serie aus dem Film.

Zur Mitte der 50er Jahre wurde durch das gerade entstandene US-Fernsehen, die Hundelegende reaktiviert. Der vierbeinige Held flimmerte in 164 halbstündigen Schwarzweißepisoden mit dem Serientitel "The Adventures of Rin Tin Tin" über die Bildschirme.

Auch Deutschland wurde in den 60er Jahren von dem charmanten Vierbeiner im Sturm erobert :
Kavalleriesoldaten finden mitten im Wilden Westen einen ausgeplünderten Planwagen, in dem ein pausbäckiger Junge namens Rusty (Lee Aker) und sein braver Hund Rin Tin Tin stecken. Weil Rin Tin Tin dem Colonel das Leben rettet, dürfen Rusty und Rinty als Regimentsmaskottchen im Fort Apache bleiben und fortan kräftig mit dafür sorgen, dass die Prärie von blutrünstigen Indianern und hinterlistigen Banditen gesäubert wird.(Text-Quelle: Lexikon berühmter Tiere, Eichborn-Verlag 1997)

Anfangs wurde Rin Tin Tin noch von einem Vierbeiner aus der Duncan-Zucht gespielt, aber da Duncan erhebliche Schwierigkeiten mit der Fernseharbeit hatte kam ein anderer Hund zum Einsatz. Golden Boy junior, genannt JR war ein Hund des Trainers Frank Barnes und erhielt 1958 und 1959 den "Patsy Award".

Und was ein richtiger Filmstar ist, der wird in gefährlichen Szenen gedoubelt und so bekamen die Stuntdogs "Hey You" und "Bearheart" ebenfalls einen Job beim Gilm und ersetzten JR in den Kampfszenen.

Einen letzten Versuch die alte Rin Tin Tin Ära aufleben zu lassen gab es 1976, in dem die mittlerweile angestaubte Abenteuerserie mit neugedrehten Anfangs- und Endszenen, in denen ein Rin Tin Tin VII als angeblicher Nachkomme des ersten Rin Tin Tin auftrat.

Beerdigt wurde der Stammvater aller Rin Tin Tins übrigens in seinem Heimatland Frankreich und sein eigener Stern ist auf dem Walk of Fame in Hollywood zu bewundern.


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


RE: Berühmte Hunde

#5 von Sternchen , 21.01.2009 15:27

Berühmte Hunde: Barry


Der Bernhardiner Barry lebte im Hospiz auf dem Grossen St. Bernhard.
Er wurde von den Mönchen als Rettungshund eingesetzt und soll in seinem Leben 40 Personen gerettet haben.
Im Jahr 1812 starb Barry an Altersschwäche.
Sein Fell wurde präpariert, ausgestopft und im Naturhistorischen Museum in Bern ausgestellt


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#6 von Yukkimaus , 21.01.2009 15:36

Laika

Die Hündin Laika (russisch Лайка) war das erste Lebewesen, das die Erde im Orbit umkreiste. Im Rahmen der Mission Sputnik 2 wurde sie am 3. November 1957 an Bord des sowjetischen Raumflugkörpers ins All geschickt. Ihre Rückkehr zur Erde war zwar nicht vorgesehen, dennoch überraschte ihr früher Tod. Über den Zeitpunkt ihres Todes und die Todesursache herrschte jahrzehntelang Unklarheit. Erst vor wenigen Jahren wurde bekannt, dass Laika einige Stunden nach dem Start der Rakete starb, vermutlich an Überhitzung und Stress. Die Mission gilt dennoch als Erfolg. Die Erkenntnisse aus Sputnik 2 ebneten letztlich den Weg für die bemannte Raumfahrt mit Juri Gagarin.


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


RE: Berühmte Hunde

#7 von Husky01 , 21.01.2009 15:41

Nipper (* 1884 in Bristol; † September 1895 in Kingston upon Thames, England) war der Hund, der auf den Labels verschiedener Plattenfirmen in einer Pose abgebildet wurde, in der er aufmerksam in einen Grammophontrichter hinein zu lauschen scheint.

Seinen Namen (zu deutsch: „Kneifer“ oder „Kneifzange“) verdankte Nipper seiner Vorliebe, Besuchern des Hauses und Passanten in die Wade zu beißen. Über die Herkunft von Nipper ist sehr wenig bekannt. Sein erstes Herrchen, Mark Barraud, hatte ihn wahrscheinlich auf der Straße aufgelesen. Man kann aber davon ausgehen, dass Nipper ein Terrier-Mischling war.

Nach dem Tod von Mark Barraud nahm ihn sein jüngerer Bruder Francis, von Beruf Maler, bei sich auf. Dessen Phonograph habe eine ungeheure Faszination auf den Hund ausgeübt, so die gängige Überlieferung, und Nipper habe oft vor dem Trichter gesessen, um herauszufinden, woher die Stimme seines Herrchens komme.

LG
Andrea

 
Husky01
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 2.251
Registriert am: 08.11.2007


RE: Berühmte Hunde

#8 von Sternchen , 21.01.2009 16:44

Jerry Lee

ein Deutscher Schäferhund als Drogenspürhund in der Filmkomödie K-9 "Mein Partner mit der kalten Schnauze". Mike Dooley, der Polizist gespielt von James Belushi, hat keine Ahnung von Hunden. Der Hund Jerry Lee wurde von einem echten Polizeidiensthund namens Koton gespielt. Er arbeitete bei der Polizei von Kansas City, Missouri. Am 18. November 1991 wurde er im Dienst getötet, als ein Verdächtiger seinen Diensthundeführer töten wollte.
Er beschützte ihn und wurde erschossen.


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#9 von Husky01 , 22.01.2009 09:35

Etah
Samojedenhündin, erreichte am 14. Dezember 1911 als Erste den Südpol.
Sie war Leithund der Expedition von Amundsen

 
Husky01
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 2.251
Registriert am: 08.11.2007


RE: Berühmte Hunde

#10 von Sternchen , 22.01.2009 09:48


Rex

ist ein Deutscher Schäferhund als Hauptdarsteller einer österreichischen Kriminalserie namens Kommissar Rex


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#11 von Husky01 , 22.01.2009 10:37

Pete the Pup
der Pitbull-Terrier der Kleinen Strolche

 
Husky01
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 2.251
Registriert am: 08.11.2007


RE: Berühmte Hunde

#12 von Sternchen , 22.01.2009 10:47


Beethoven

ist ein Bernhardiner aus den gleichnamigen Kinderfilmen


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#13 von Yukkimaus , 22.01.2009 13:42

Boomer

der Streuner ist eine US-amerikanische Fernsehserie der NBC, die von 1980 bis 1982 von Paramount produziert wurde.

Boomer ist ein herrenloser, zotteliger Mischlingshund, der - wie der Titel schon sagt - quer durch die Staaten der USA streunt. Auf seiner Reise trifft er die unterschiedlichsten Menschen. Denen, die Gutes im Schilde führen, hilft er, bei den Bösen trägt er dazu bei, dass sie die gerechte Strafe bekommen.


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


RE: Berühmte Hunde

#14 von Sternchen , 22.01.2009 13:57


Benji

Ein Filmstar der 70er Jahre.
Er spielte neben Jane Seymore
und Omar Sharif


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#15 von Yukkimaus , 23.01.2009 08:27

Daisy (1992/3–2006)
die Yorkshire-Terrier-Hündin von Rudolph Moshammer


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


RE: Berühmte Hunde

#16 von sixpak , 23.01.2009 16:36

die hunde vom dog-atventure-kennel ......
soll ich sie einzeln vorstellen??


sixpak  
sixpak
Schlittenhund
Beiträge: 130
Registriert am: 29.10.2008


RE: Berühmte Hunde

#17 von Sternchen , 24.01.2009 09:43

Zitat von sixpak
die hunde vom dog-atventure-kennel ......
soll ich sie einzeln vorstellen??



dann müssen wir alle unsere Hunde einstellen, oder wie meinst du das?


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007

zuletzt bearbeitet 24.01.2009 | Top

RE: Berühmte Hunde

#18 von Sternchen , 24.01.2009 09:46


Sam

gilt als der hässlichste Hund der Welt. Diesen "Titel" hat er an Wettbewerben gewonnen. Sam war ein Chinesischer Schopfhund. Er hatte kaum Haare, eine faltig braune Haut mit unzähligen Leberflecken und Narben. Sein Gebiss wurde mit dem eines Vampirs verglichen und die Pfoten waren mit Knoten und krummen Nägeln überwachsen. Durch Fernsehauftritte wurde er berühmt


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#19 von Arctos , 24.01.2009 14:02

"Laika"

Der erste Hund und damit auch das erste lebende Wesen, das von der Erde ins Weltall flog, war Laika. "Laika" ist der russische Begriff für "Kläffer". Der kleine weiße Hund mit den dunklen Schlappohren startete am 3. November 1957 an Bord des russischen Satelliten "Sputnik 2" ins All und kreiste knapp 8 Tage um unseren Planeten.

 
Arctos
Schlittenhund
Beiträge: 126
Registriert am: 19.05.2007


RE: Berühmte Hunde

#20 von Sternchen , 24.01.2009 15:11


Zeus und Apollo


sind die Wächter des Hauses und Grundstücks
von Higgins, dem Logiegeber von Magnum. Die
beiden Dobermänner spielen ihre Rolle in der Fernsehserie Magnum


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#21 von Arctos , 24.01.2009 23:50

Ah,wer lesen kann,ist klar im Vorteil,Laika war ja schon genannt.Soweit ich weiß, fiel eine Batterie aus und so starb Laika an Sauerstoffmangel am 8.Tag.

Dann sage ich Pluto (Walt Disney)

 
Arctos
Schlittenhund
Beiträge: 126
Registriert am: 19.05.2007


RE: Berühmte Hunde

#22 von Sternchen , 25.01.2009 07:44

Zitat von Arctos

Dann sage ich Pluto (Walt Disney)


Pluto

Er ist abwechslungsweise der Hund von Donald
Duck, Goofy und Micky Maus. In Filmen und Comics
von Walt Disney wurde er bekannt. Sein Name
erhielt er vom Planeten Pluto, der im selben Jahr
entdeckt, wie die Figur Pluto erfunden wurde.


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007

zuletzt bearbeitet 25.01.2009 | Top

RE: Berühmte Hunde

#23 von Sternchen , 25.01.2009 07:45


Pongo und Perdi

spielen im Zeichentrickfilm 101 Dalmatiner die Hundeeltern der grossen Welpenschar. Ursprünglich hiess der Zeichentrickfilm Pongo und Perdita. Im Jahr 1956 erschien der Roman Hundertundein Dalmatiner von Dodie Smith, in welchem sie die Erinnerungen an ihren verstorbenen Dalmatier Pongo verarbeitete. Nach der Verfilmung durch Walt Disney hat sich der Name 101 Dalmatiner durchgesetzt.


 
Sternchen
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 4.540
Registriert am: 25.01.2007


RE: Berühmte Hunde

#24 von sixpak , 25.01.2009 14:56

die hunde vom dog-atventure-kennel ......
soll ich sie einzeln vorstellen??




dann müssen wir alle unsere Hunde einstellen, oder wie meinst du das?

stimmt

sixpak  
sixpak
Schlittenhund
Beiträge: 130
Registriert am: 29.10.2008


RE: Berühmte Hunde

#25 von Yukkimaus , 03.02.2009 13:28

Struppi


 
Yukkimaus
Veteran mit Leistungsnachweis
Beiträge: 5.382
Registriert am: 18.12.2006


   

Hund stieg allein in Siegen in den Zug
Tierisches Glück

 
 
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de